Schreiben Sie uns

Wärmedämmung

Energiekosten senken – mit einer optimalen Wärmedämmung

Fenster machen ca. 30 % einer Fassade aus und sind ein „idealer“ Ort, um Wärme entweichen zu lassen und die Heizkosten in die Höhe zu treiben. Besonders ältere Fenster besitzen nur mangelhafte Dämmeigenschaften und sollten daher überprüft und ausgetauscht werden.

Neben der Verglasung ist dabei auch der Blendrahmen wichtig. Mit einem Anteil von etwa einem Drittel der Fensterfläche trägt er erheblich zu einer wirkungsvollen Wärmedämmung bei.

Kunststofffenster und -türen von bewa-plast bieten schon in der Standardausführung hervorragende Dämmeigenschaften – zum Beispiel durch eine spezielle Mehrkammertechnik und durch isolierende Mehrfachverglasungen. Bei den verschiedenen Systemen werden Uw-Werte bis zu 0,7 W/m² K erreicht.

Für Maßnahmen zur Wärmedämmung gibt es heute im Rahmen des Klimaschutzes, wie für andere energetische Modernisierungsmaßnahmen auch, eine Vielzahl attraktiver Förderprogramme, so unter anderem die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) beim BAFA und der KFW sowie die steuerliche Sanierungsförderung gem. §35 EStG.

Der Austausch alter Fenster zum Beispiel, wird als Einzelmaßnahme mit bis zu 25 % Zuschuss belohnt (20% für die Maßnahme und 5% Bonus bei Durchführung im Rahmen eines individuellen Sanierungsfahrplans (iSFP-Bonus)), wobei der Uw-Wert bei Standard Fenstern und Balkontüren maximal 0,95 /m²K und Haustüren 1,3 W/m²K betragen darf.

Ausführliche Informationen zu aktuellen Förderprogrammen und Anforderungen für Fenster und Türen finden Sie in unserem Downloadbereich und auf den Webseiten www.kfw.de und www.bafa.de.